Klaus

Tambora 1815

 Sun, 08 Oct 2017 16:53:51 +0200 
#^Der Vulkan, der die Welt veränderte | Geschichte | ARTE
Image/photo

Anfang April 1815 explodierte der Vulkan Tambora in Indonesion. Um die 100.000 Menschen starben bei der Eruption, doch die Folgen waren noch verheerender: Die Aschewolke bedeckte ein Jahr lang die Nordhalbkugel und führte zu Missernten, Epidemien und Bürgeraufständen. Nach 200 Jahren ist es Forschern gelungen, die wahre Dimension dieser Katastrophe zu rekonstruieren.

Am 10. April 1815 bricht der Vulkan Tambora auf der indonesischen Insel Sumbawa in einer gigantischen Explosion aus. Die Eruptionssäule steigt auf über 40 Kilometer in die Höhe. Als Folge breitet sich ein riesiger Aerosol-Schleier in der Stratosphäre aus, der weltweit für nie dagewesene Klimaturbulenzen sorgt. Das Jahr 1816 geht in die Geschichte ein als das Jahr ohne Sommer. Besonders für die Landwirtschaft sind die Auswirkungen katastrophal. Weil Regen und Kälte auf der Nordhalbkugel dramatische Missernten verursachen, grassiert eine Hungersnot in weiten Teilen Europas. Hunderttausende verhungern oder fallen entkräftet Krankheiten zum Opfer. In der Hoffnung auf ein besseres Leben machen sich viele auf den Weg in die USA – die ersten großen Auswanderungswellen des 19. Jahrhunderts. Menschen, die es sich nicht leisten können auszuwandern, rebellieren gegen das System. In England führt die "corn bill", ein umstrittenes Gesetz, das Getreide stark besteuert, zu massiven Ausschreitungen in London und anderen Großstädten. Noch Jahrzehnte später sind die Auswirkungen des Ausbruchs spürbar. Ungewöhnliche Wetterturbulenzen in Indien bereiten einem gefährlichen Bakterium den Boden. Es ist der Beginn der ersten weltweiten Cholera-Pandemie, die Millionen Opfer fordert. Der Ausbruch des Tambora vor 200 Jahren war fast in Vergessenheit geraten. Die Dokumentation untersucht die globalen Folgen dieser verheerenden Naturkatastrophe und begleitet Wissenschaftler, die entschlüsseln, wie dieser Vulkan Geschichte schrieb.


#ARTEfan
Klaus

Warum es sich lohnt...

 Thu, 05 Oct 2017 00:44:24 +0200 
Volltreffer!

#^Warum es sich lohnt, "Heil" anzuschauen | Kino | ARTE
Image/photo

Christoph Gröner, Kurator des Filmfests München, erläutert, warum man "Heil" von Dietrich Brüggemann unbedingt anschauen sollte.


#ARTEfan
Klaus

Zur dunkelsten Nacht Skandinaviens

 Wed, 20 Sep 2017 16:03:46 +0200 
#^Expedition Sternenhimmel | Entdeckung der Welt | ARTE
Image/photo

Der Astrofotograf Bernd Pröschold lässt den dicht besiedelten Ballungsraum Köln hinter sich und bricht auf Richtung Norden. Sein Weg führt ihn nach Norwegen, nach Sølen, Røros, Hessdalen, Fosen und schließlich bis an den Polarkreis. Dort bereichern die Nordlichter die Sicht auf einen sternenklaren Himmel auf spektakuläre Weise.


#ARTEfan
Klaus

Terrorjagd im Netz

 Wed, 13 Sep 2017 22:59:42 +0200 
#^Terrorjagd im Netz | Aktuelles und Gesellschaft | ARTE
Image/photo

Die investigative Dokumentation nimmt die Terror-Anschläge seit 2015 unter die Lupe und sucht nach gemeinsamen Mustern. Warum haben die Nachrichtendienste mit ihrer Massenüberwachung versagt? Die Dokumentation nimmt die Zuschauer mit in die Welt der Terror-Analyse und Terror-Bekämpfung von Wien über Berlin, London, Paris und Brüssel bis nach Washington DC.

#ARTEfan
Klaus

Kathedralen der Kultur - Das Halden Gefängnis

 Mon, 27 Jun 2016 23:25:17 +0200 
#^Kathedralen der Kultur (4/6) | ARTE
Image/photo

In der Reihe gehen internationale Regisseure der Frage nach, was uns Gebäude erzählen würden, wenn sie sprechen könnten. Die herausragenden Bauten werden in ihren geografischen, historischen und kulturellen Kontext gestellt und machen sich aus der Perspektive ihrer Besucher und Erbauer selbst erlebbar. In dieser Folge stellt Michael Madsen das norwegische Gefängnis Halden vor.

Das norwegische Gefängnis Halden wurde vom dänischen Architekturbüro EMA entworfen und vom "Time Magazine" als "das humanste Gefängnis der Welt" bezeichnet. Seit der Eröffnung 2010 sitzen in dem Hochsicherheitsgefängnis einige der gefährlichsten norwegischen Kriminellen ein. Doch können gitterlose Fenster und Panoramablick auf die umgebende Natur knallharten Kriminellen wirklich helfen? Kann ein Gefängnis überhaupt jemals "human" sein?

Traditionell werden Gefängnisse als Bestrafungsinstitutionen gestaltet - in ihnen drückt sich das Limit der gesellschaftlichen Toleranz aus. Doch Michael Madsen zeigt in "Das Halden Gefängnis" wie die Anstalt diesen Trend umkehrt und ein "normales Leben" imitiert. Seine frei schwebende Kamera bildet einen Gegenpol zur Haftsituation der Insassen - so zeigt Madsen die dünne Trennlinie zwischen dem humanistischen Konzept der Rehabilitierung und dem Bedürfnis nach Rache und Bestrafung innerhalb der Gesellschaft.


#ARTEfan
 Norway
Klaus

Das Geheimnis der Mathematik

 Mon, 25 Jan 2016 21:50:12 +0100 
Tolle Doku, leider auch nicht mehr online abrufbar. Wird im Februar aber noch mal wiederholt.

#^http://presse.arte.tv/apios/press_release/1807.pdf
Wenn Wissenschaftler versuchen, unsere Welt zu erklären, verwenden sie häufig ein leistungsstarkes Instrument: die Mathematik. Sie hilft dabei, unsere Welt zu entschlüsseln und die Regeln der Natur zu begreifen. Aber handelt es sich dabei um eine menschliche Erfindung oder um eine allumfassende, dem Universum innewohnende Logik? Einige Forscher vertreten die Ansicht, dass unsere physische Welt ausschließlich aus mathematischen Eigenschaften besteht – und immer wiederkehrende Muster in der Natur scheinen Ihnen recht zu geben. Eine faszinierende Reise durch die Welt der Mathematik, von Pythagoras über Newton bis hin zu Einstein.

#ARTEfan
Klaus

ARTE

 Tue, 12 Jan 2016 20:50:29 +0100 
#^Lemmy | ARTE
Image/photo

Zu Ehren des verstorbenden Briten Ian Fraser "Lemmy" Kilmister, widerholt Arte den Dokumenarfilm "Lemmy". Der 1945 im englischen Burslem geborene Gründer der Metalband Motörhead hat die Rockmusik über Jahrzehnte entscheidend geprägt. Lemmy führte ein erstaunliches Leben und wurde vom Heavy-Metal-Pionier zur Kultfigur. Er ist und bleibt Inbegriff des Rock'n'Roll.

#ARTEfan
 music
Klaus

TEDStories

 Fri, 30 Oct 2015 01:11:23 +0100 
#^TEDStories: Larry Lessig | ARTE
Image/photo

Von Harvard ins Weiße Haus? Der Rechtsprofessor Lawrence Lessig prangert den Einfluss von Privatinteressen auf die amerikanische Demokratie an. Mit seinen Plänen für eine Präsidentschaftskandidatur mischt er derzeit den Vorwahlkampf in den USA kräftig auf. Er will die Demokratie erneuern. ARTE hat den aufmüpfigen Verfassungsrechtler im Rahmen der Reihe "TEDStories" begleitet.


#ARTEfan
Klaus

Tracks Night: Rammstein in Amerika

 Sat, 24 Oct 2015 23:31:52 +0200 
!!! "Achtung, diese Sendung enthält Passagen, die empfindsame oder junge Zuschauer schockieren können." ;-)

#^Rammstein in Amerika | ARTE
Image/photo

Feuer, Flammen und Starkdeutsch: Die martialische Musik- und Bühnenshow der Gruppe Rammstein ist ein Exportschlager in aller Welt. Doch nur wenige wissen, dass der Aufstieg der nicht immer unumstrittenen Band eng mit Amerika verwoben ist. In einem einzigartigen Rückblick erzählt Hannes Rossacher den sagenhaften Aufstieg der Band entlang ihrer besonderen Beziehung zu Amerika.


Deutsche Erstausstrahlung nach 5 Jahren!
#^Rammstein "Live from Madison Square Garden" | ARTE
Image/photo

Sie gelten als einer der wenigen deutschen Acts von internationaler Bedeutung: Rammstein. 1994 in Berlin gegründet ist ihr Markenzeichen die oft als "brachial" beschriebene Musik und die häufig kontrovers diskutierten, provozierenden Texte. Das legendäre Konzert im Madison Square Garden Ende 2010 war blitzschnell ausverkauft. ARTE zeigt die Show in deutscher Erstausstrahlung.


#ARTEfan
 music